c) Chakra-Sounds-Meditation

Das Wort Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie ein Rad, dass sich dreht und es steht für die 7 Energiepunkte in unserem Körper, die angekurbelt werden über die Stimme und auf diese Weise einen großen Einfluss auf das Energie- und Nervensystem im Körper haben. Eine wunderbare Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, also auch einfach nur zu Wellness-Zwecken zu benutzen. Aber für viele Menschen ist hier auch eine tiefere Stufe an Erfahrung möglich: man lässt sich fallen bis in den übergeordneten SEINS-Raum. Mit dieser Meditation habe ich große Erfolge vor allem auch bei Menschen, die extrem kopflastig sind und die in ihren Berufen tagsüber kaum Ausweichmöglichkeiten haben.

Anleitung:
Dauer: 1 Stunde, die Augen geschlossen lassen

Eine Phase in der Wiederholung: 3 x 15 Min.
Am wirkungsvollsten ist die Meditation im Stehen, doch du kannst auch sitzen oder liegen. Der Körper ist entspannt und locker, die Augen geschlossen. Gehe mit deiner Aufmerksamkeit ins erste Chakra und höre der Musik zu. Es ist hilfreich, die Hände dorthin zu legen, wo du das jeweilige Chakra wahrnimmst.
Nun öffne den Mund und erzeuge mit entspanntem Unterkiefer Töne, die aus diesem Energiezentrum kommen. Du kannst summen, singen oder einen inneren, stillen Ton nachverfolgen.
Du kannst den Ton verändern, bis er die Schwingung des jeweiligen Chakras trifft. Erlaube deinem Körper, sich leicht zu bewegen und halte die Aufmerksamkeit im Chakra. Je höher das Chakra umso sensibler der Ton.
Wenn sich die Musik verändert, gehe mit deiner Aufmerksamkeit ins nächste Chakra und erzeuge nun Töne von dort aus. Dieser Prozess wiederholt sich bis hinauf zum 7. Chakra.
Je höher Du in den Chakren steigst, umso höher wird deren Tonhöhe und umso sanfter und feiner werden Wahrnehmung und Töne. Die oberen Energiezentren benötigen eine feinfühlige Annäherung.

Mit Körperbewegungen und Tönen wieder zurück zum 1. Chakra. Nach der Entdeckung des 7. Chakras verändert sich die Musik und beginnt abzusteigen. Du gehst mit der Musik durch jedes einzelne Chakra mit Deinen Tönen zurück, bis zum 1. Chakra. Für den Abstieg hast du 2 Minuten Zeit. Stille. Mit geschlossenen Augen still liegen und bewusst wahrnehmen, was ist.

Chakra-Darstellung und Anleitung

Zurück

Studio für Gesang und Musiktherapie