Erweiterung des Stimmumfangs

Eine Erweiterung Ihres Stimmumfangs ist auf mehreren Wegen mit Ihrer Stimme möglich. Was kann man sich unter einer Erweiterung des Stimmumfangs vorstellen? Es geht hier in erster Linie darum, höher und auch tiefer singen zu lernen in Bezug auf die Stimmlage. Das schafft enorme Freiheit beim Singen und auch Tönen, es erweitert Ihr Repertoire im Ausdruck. Als Musiklehrer achte ich sehr darauf, dass Sie sich immer sicher fühlen, sowohl in Ihrer Brust- wie auch in Ihrer Kopfstimme. Das gilt auch für Ihre Sprechstimme, wenn Sie Vorträge halten, Mitarbeiter-Versammlungen halten oder größere Gruppen leiten müssen. Eine tiefe klare Stimme kommt immer besser an beim Zuhörer als eine hohe piepsige Kopfstimme. Mit Hilfe der Musiktherapie kann ich Ihnen mehrere Möglichkeiten anbieten, unterschiedliche Klangfarben mit Ihrer Stimme auszuprobieren, die vor allem technisch noch in Ihrem Könnensbereich liegen und mit denen Sie sich vor allem auch wohl fühlen. Die Wahrnehmungen hiervon klaffen oft auseinander, d.h. es gibt eine Anzahl von SängerInnen, die sich enorm gut fühlen mit ihrer Stimme und so wie sie singen gelernt - oder auch nicht gelernt haben, aber sie können die Töne einfach nicht halten, was für den Gesangslehrer oft nicht einfach ist. Da ist viel Geduld gefragt. Andersherum geschieht das genauso: Es kommen unzählige von Schülern zu mir, die felsenfest davon überzeugt sind, nicht singen zu können, aber so gerne das "Instrument" Gesang erlernen möchten und tatsächlich schon reif für eine kleine Bühne sind. Aber sie sind sich ihres Talents nicht bewusst. Hier bin ich vor allem als Musiklehrerin enorm gefordert, den Schüler/der Schülerin mit Hilfen aus der Musiktherapie langsam einen Zugang zum Sich-Fühlen zu ermöglichen. Das bedeutet dass der/die SängerIn überhaupt erst mal lernt das an Qualitäten und Fähigkeiten an sich wertschätzen zu können, was in Bezug auf Gesang, Klangfarben und guter Intonation schon vorhanden ist. Einige Schüler beginnen ab hier an Wunder zu glauben, wenn sie plötzlich erkennen, dass ihre erlernten Glaubenssätze umwandelbar sind und sie oftmals gesangstechnisch gar nichts lernen brauchen, sondern einfach nur ihrer Stimme freien Lauf lassen dürfen. Was für ein Segen! Als Gesangslehrerin bin ich hier stark gefordert schnell erkennen zu können, wo schon vorhandene Stimmqualitäten gefördert werden müssen anstelle den Schüler gleich mit stimmtechnischen Übungen zu überfrachten.

Desweiteren ist das Erweitern des Stimmumfanges natürlich auf dem stimmtechnischen Wege, über die Stimmbildung und über Entspannungsmethoden wie die der Klangschalen-Massage möglich. Dazu gehören auch das Training der Stimme  anhand bestimmter Körperübungen, die gleichzeitig auch der allgemeinen Gesundheit dienen: z.B. habe ich in den letzten 20 Jahren ein fein ausgearbeitetes Konzept entwickelt, in dem ich Stimme und Körper mit Übungen aus dem Qi Gong in Verbindung bringe, was wiederum sehr erholsam für unser heute arg strapaziertes Nervensystem ist. Auch gestalte ich den Stimmunterricht mit Hilfe von Therabändern - bekannt aus dem Physiotherapeutischen Bereich, die das gesamte Stimmorgan sehr gezielt mit dem Körper in Harmonie bringen. Fantastisch für Ausdruck, mehr Vertrauen in die eigene Stimme und den Ton in der Spur halten.

Go back

Studio für Gesang und Musiktherapie